In Gedenken an...


...China Restaurant Beijing

Weilautstr. 32

Tel. 02553- 

(Küche: Chinesisch)

Internetpräsenz besuchen

 

Kategorie.: Mittel

Hier tritt mal wieder ein Chinese an. Ganz früher war hier ein Hotel, dann der erste Versuch eines Restaurants mit chinesischer Küche, sich in Ochtrup zu etablieren. Dieser ging wohl schief, denn jetzt ist ein neuer da. Dieser hat im Gastraum so ziemlich alles verändert. Wo früher noch leichte Ursprünge einer deutschen Nutzung herrschten, ist jetzt China eingekehrt. Wobei es ist ein nüchternes China. Dekorativ gesehen hat dieses Restaurant einen etwas anderen Weg eingeschlagen. Einen Weg, der vielleicht nicht schlecht ist. Ob allerdings das Ganze so nüchtern sein muß, dass sogar die Musik ausbleibt, stellt Ihr Euroman hier mal in Frage. Auch erschien ihm das Restaurant etwas überdimensioniert zu sein. Allein der Raucherbereich hat schon 20 Plätze. Das  Haus liegt jedoch leicht abseits in Ochtrup und wird hoffentlich für geringes Geld gemietet oder ist recht günstig gekauft und finanziert worden sein. Falls nicht ...

 

Der Kellner grüßte jedenfalls freundlich und passierte die Martini-Falle ohne Fehl und Tadel. Doch das Niveau hielt der Mann, trotz Leere im Restaurant, nicht durch. Die leer gegessenen Teller nahm er jedenfalls erst wahr als Ihr Euroman sich auf den Weg zu den Toiletten machte, um diese zu inspizieren.

Überhaupt die Toiletten. Oben wurde alles modernisiert, doch unten im Keller, da wo die Toiletten sind, war wohl Baustopp angesagt. Dort war das, was Ihr Euroman schon vom alten Restaurant kannte. Nur war es inzwischen weitergeblüht. Stahlzargen tun so etwas nun mal. Das Ambiente ist damit als sehr durchwachsen zu bezeichnen und, was die Toiletten angeht, eigenlich eine Frechheit. Zwar ist ganze Sache als sauber erkennbar und auch die Urinale nicht uralt, doch das Drumherum ist fast Bahnhofniveau.

Auch die Speisekarte ist hier anders. Normalerweise braucht niemand über Speisekarten von Chinarestaurants zu reden. Hier jedoch ist es anders. Die üblichen Bezeichnungen fehlen nämlich. Chop-Suey sucht der Gast da vergebens. Ebenso Nasi oder Bami-Goreng. Hier wird dem Gast beschrieben, was ihn erwartet. Den Gast erwartet dann dafür eine wirklich nette Dekoration auf dem Essen.

Auch geschmacklich war der Auftritt der Küche okay. Weniger allerdings, dass zwischen Eurowomans und Euromans Essen fast 5 Minuten Anlieferungszeit lagen (bei leerem Restaurant). Preislich passt das Ganze durchaus. Essen um die 10,- € mit den üblichen Bekannten natürlich. Aber auch das ist üblich bei China-Restaurants.

Fazit: Es gibt gute Chinesen. Viele sind in NL. Doch was den Gastraum und die Küche angeht wird Gast hier auch zufrieden sein.


(Geschlossen im Jahr 2010)