In Gedenken an...


...Elie`s Restaurant

Oststr. 50

Tel. 02565-

(Küche: Libanesisch)

 

Kategorie: Einfach bis Mittel

Elie`s Restaurant in Gronau-Epe zeigte sich am Testabend leicht verschlossen. Denn die Betreiber vom Elie´s hatten vergessen, das Schild an der Tür umzudrehen. So blickten die Augen vom Euroman also auf ein "Geschlossen" Schild, obwohl im Innern des Elie´s leichtes Leben herrschte.

Dieser Auftakt, diese Nachlässigkeit passte aber ganz gut zum chaotischen Schaukasten. Derartige Lieblosigkeiten kennt der Euroman zwar, sieht er aber glücklichweise selten.

 

Da konnte, wenn das Äußere in seiner Präsentation schon nicht, nur das Innere in Punkto Ambiente für Rettung sorgen.

 

Eine Rettung, die auch statt fand.

Denn im inneren geht es durchaus ansehnlich zu. Eine typische Bistroatmosphäre im zeitgemäßen Look durchzieht den Gastraum.

 

Gut,die kunstlederbezogen Stühle sind nicht aus dem gleichen Holz geschnitzt wie die Tische. Auch sollte im Elie`s mal der Wand- und Deckenschluß farblich überarbeit werden, über die etwas zu grellen Lampen auf den Fensterbänken nachgedacht werden und bei dem Musikangebot schnellsten eine Reform stattfinden.

 

Ansonsten möchte der Euroman im Elie`s nicht Gast sein, wenn alle 20 Sitzplätze besetzt sein sollten. Denn dann dürfte es eng und laut zugehen. Schließlich ist das Restaurant eben nur ein kleines.

Am Testabend war es aber glücklicherweise so, dass nur drei Tische besetzt waren.

Bescheiden in optischer Hinsicht war die Speisekarte. Aussen top, im Innern der chaotische, unansehnliche Wahnsinn des Schaukastens. Das können andere besser. Als ein Beispiel sei hier nur Grill Istanbul angeführt.

 

Besser dagegen präsentierte sich der Service. Denn als der Euroman,  wie üblich, nach einem Martini fragte, kam tatsächlich die Frage nach der Sorte. Ansonsten tat der freundlich auftretene Service das, was er zu tun hatte. Nicht mehr und nicht weniger.

 

Bei dem Speisenangebot wäre ein Weniger allerdings besser. Denn Zusatzstoffe und sonstige Bosheiten der Lebensmittelindustrie durchziehen die Karte wie Ratten einen Abwasserkanal.

Eurowoman orderte aus der Karte Falafel (7,50€) mit Pommes, der Euroman eine Pizza (32 cm) Campanera (Champigons, Spargel, Schinken, Paprika, Ei und Zwiebeln) für 9 €..

Vorweg gab es einen kleinen Salatteller, der allerdings durch Salatblätter erschlagen war.

Die Falafel präsentierten sich optisch wie Industrieware und sahen neben dem Berg Pommes, der einen Tick zu stark gesalzen war, fast etwas verloren aus. Die Pizza, mit ihrem dünnen, crossen Teig, gut belegt mit teilfrischen Zutaten  und wenig Käse (Imitat?) zeigte sich in besserer Form.

Geschmacklich einfach lecker, nur preislich sind beide Gerichte einfach überteuert. Zumal die Gewinnspanne bei Pizzen eh schon enorm ist. Doch warum hier so überzogen wird, bleibt dem Euroman rätselhaft.

 

Ohne große Rätsel gestaltete sich die Suche nach den Toiletten, die sich zwar etwas düster im Vergleich zum Gastraum zeigten, aber sauberkeitstechnisch okay waren.

War sonst noch was?

Ja, da war noch der Malteser im armen Schnapsglas serviert und leider auch nicht eisgekühlt.

 

Fazit: Elie`s Restaurant ist ein echter Grenzgänger.

Von den Speisen und der äußeren Präsentation des Hauses her gehört es eigentlich in die Kategorie einfach. Doch der eigene Anspruch und die Preise heben es in die Kategorie Mittel.  Da passt also etwas nicht zusammen.


(Geschlossen im Jahr 2013)