In Gedenken an...


..."Il Castello" in Ochtrup

Eigentlich für später eingeplant, doch da das geplante Testaurant geschlossen hatte, wurde dieses Restaurant einfach vorgezogen. Da ist Ihr Euroman schließlich flexibel, zumal Ochtrup trotz seiner Überschaubarkeit einiges an Lokalen zu bieten hat.

In diesem Restaurant begann der Abend schon beim Auftakt mit einer Glanzleistung der Chefin. Die Mäntel wurden Eurowoman und Euroman abgenommen und in der Garderobe untergebracht. So sollte es idealerweise sein. Zumal dann wenn Anspruch und Wirklichkeit aufeinander treffen.

 

Die Chefin als erste Servicekraft des Hauses versteht jedenfalls ihr Handwerk, da deckt sich Anspruch mit Wirklichkeit. Denn einen gehobenen Anspruch will das Restaurant schon verkörpern, wird diesem aber, was das Ambiente angeht, nur zum Teil gerecht. Dünne Papierservietten passen absolut nicht dazu. Auch ist die Beleuchtung deutlich zu hell. Stimmungsvolles Licht sieht anders aus. Da sind andere Restaurants deutlich besser. Zumal das Innere des Restaurants durchaus das Zeug hat eine besondere Stimmung zu erzeugen.

 

Besondere Stimmung kam beim Euroman diemal bei den Toiletten nicht auf, denn die zeigten sich in modernem und sauberen Zustand. Da passt dann wieder der Anspruch zur Wirklichkeit.

 

Die Speisekarte reicht hier über Tapas, diverse Salate bis zu den Klassikern der Küche. Genau diesen Klassikern, ein Rumsteak mit Pommes (17,50€), wandte sich der Euroman zu. Er war einfach noch zu sehr auf das eigentliche Testaurant eingestellt um sich wirklichen spanischen Köstlichkeiten hinzugeben. Eurowoman hielt sich an das gefüllte Hähnchen, welches jedoch aus war. Als Alternative wählte diese dann das einzige vegetarische Gericht (8,50€), eine Ofenkartoffel mit gegrilltem Gemüse. Beides erwies sich nach dem zuvor gereichtem, leckerem, selbstgebackenem Brot als vorzüglich und preislich voll angemessen. Da is(s)t der Gast auf der sicheren Seite.

 

Fazit: Leichte Schwächen beim Ambiente kosten Punkte. Aber empfehlenswert bleibt es trotzdem.


(Geschlossen seit Ende 2008)