In Gedenken an...


...Manni´s kleines Restaurant

Iltisstr. 97

Tel. 02562-

(Küche: Schwerpunkt Fisch)

 

Kategorie.: Gehoben

 

Falls Sie ein Normalverdiener, wie Ihr Euroman auch, sein sollten, ist dieses kleine Restaurant vielleicht für Sie nicht so ganz das richtige. Denn ihre Geldbörse sollte schon gut gefüllt sein. Aber der Euroman kann Ihnen da nur eines empfehlen: Gehen Sie lieber einmal weniger essen und dafür einmal in diese kleine Perle. Auch wenn der Name fast schon nach einer Eckkneipe im Ruhrgebiet klingt, beim Betreten des Lokals auch zuerst die edle Theke in die Augen springt, die wenigen Tische erst beim zweiten Blick erkennbar sind, hier werden Sie als König Gast behandelt.

 

Denn der Service glänzt hier mit Aufmerksamkeit und gibt Debütanten in diesem Restaurant sofort das Gefühl sehr willkommen zu sein. Auch nimmt der Chef sich kurz persönlich Zeit, seine Gäste mit Handschlag zu begrüßen. Toll!

 

Toll ist auch das Ambiente. An Bord einer mondänen Segelyacht ist es wohl ähnlich. Das Thema Meer und Seefahrt ist hier allgegenwärtig, das Auge hat hier einiges zu entdecken. Das Restaurant wirkt dabei aber nicht überladen, sondern strahlt, trotz der gehobenen Ausstrahlung, eine wunderbare heimelige Gemütlichkeit aus. Hier herrscht Wohlfühlatmosphäre.

 

Übersichtlich ist dagegen die Speisekarte. Doch Kenner wissen: Weniger ist mehr. Der Schwerpunkt liegt hier natürlich beim Fisch, aber es gibt auch ein paar Fleischgerichte. Der Euroman hofft jedenfalls, dass das Rinderfilet (fast 25,-€) auch 2009 noch auf der Karte steht, denn dann wird er sich dieses genehmigen. An diesem Abend stand jedenfalls Lachsfilet mit Wirsing und Bratkartoffeln (17,90€) auf dem Speiseplan Ihres Euroman. Es dauerte eine Weile bis diese Köstlichkeit seinen Tisch erreichte, aber der Gruß aus der Küche, das Brot und der Salat verkürzten die Wartezeit. Das Hauptgericht erwies sich als sehr lecker, wobei die Bratkartoffeln nicht ganz mit dem Rest Schritt halten konnten. Sie waren zwar nicht wirklich schlecht, aber Ihr Euroman kennt bessere. Bessere Bierpreise als hier (2,50€ für 0,3l) hat der Euroman allerdings auch noch nicht gehabt. Da gilt dann der Satz vom Anfang.

 

Fehlt noch was? Klar, die Toiletten. Jener Ort, wo oft gespart wird. Sowohl baulich, aber oft auch an Aufmerksamkeit. Baulich präsentiert sich das kleine Restaurant hier angemessen modern und die Zugangstüren zu den Toiletten nehmen das Thema des Restaurants gut auf. Doch die Sauberkeit ist hier nicht top. Der Boden klebte irgendwie auf der Herrentoilette und die Wandfliesen waren, die Fingerstreifen des Euroman an diesen bleiben Zeugen, nicht okay. Auch der Spiegel zeigte am Rand Stellen einer leichten Sehschwäche.Das passt nicht so ganz zum Anspruch des Restaurants. Die Armaturen glänzten dagegen in voller Pracht. So wie die Augen vom Euroman als er zum Abschied mit Handschlag vom Chef des wahrscheinlich kleinsten Restaurants in dieser Gegend satt und glücklich wieder auf die Straße trat.

 

Fazit: Wer Fisch mag, gutes Essen zu schätzen weiß und bereit ist, dafür auch einige Euro auszugeben, der sollte sich das Perlchen nicht entgehen lassen.


Geschlossen seit Mai 2015