In Gedenken an...


..."Media" in Gronau/Westfalen

Ein Vorwort: Pleiten, Pech und Pannen begleiteten diesen Abend.

Am 07.03.2008 eröffnet, reizt es den Euroman natürlich, sofort dieses Restaurant zu besuchen.

 

Das dieses zu früh war und er dem neuen Team besser noch etwas Zeit gegeben hätte, sich einzuspielen, konnte er leider nicht ahnen.

So jedenfalls war der gesamte Auftritt des Restaurants eine einzige Blamage für das Restaurant. Doch beginnen wir am Anfang:

 

Nachdem der Euroman das Restaurant betreten hatte, um einen Raucherplatz bat und Platz nahm, wurde ihm die Speisekarte gereicht. Diese entpuppte sich jedoch als die Getränkekarte. Nachdem dieses Problem gelöst war und der Euroman um einen Aschenbecher bat, wurde ihm eröffnet, dass er im Nichtraucherbereich säße. Daraufin wurde dem Euroman ein Platz in der Nähe der Theke angeboten, was jedoch bedeutet hätte, dass er auf Barhockern sein Essen hätte einnehmen müssen. Als Alternative wurde der große Saal angeboten. Dieses Angebot nahm der Euroman gerne an. Dieser Saal (wirklich groß) war zwar eiskalt, doch die Servicekraft stellte hier sofort alle Heizungen an. Das diese auch nach einer Stunde noch eiskalt waren, sei hier nur am Rande erwähnt.

 

Der Euroman bestellte ein Athen Spezial (Gyros mit Champigons, Paprika und Zwiebeln), das er allerdings nicht bekam. Stattdessen wurde ihm nur Athen geliefert. Nach der Beschwerde wurde ihm innerhalb von 5 Minuten das richtige Gericht gebracht. Dass sein Bierglas mittlerweise leer war, wurde jedoch von der Servicekraft nicht wahrgenommen.

 

Dass der Service in dem Restaurant an diesem Abend insgesamt problematisch war, wird auch daran deutlich , dass die Speisekarte bis kurz vor der Essensservierung auf dem Tisch liegen blieb. Wobei die Servicekräfte stets freundlich bemüht waren.

 

Doch kommen wir jetzt zum Essen:

Der Teller Athen Spezial entpuppte sich als das, was der Euroman erwartet hatte: Ein drittel Gyros, ein drittel Pommes und ein drittel Salat.

Der Salat war teilweise frisch. Die Pommes gut. Der Preis (10,-€) war für die gelieferte Leistung völlig okay.

Den Toilettenbesuch ersparte sich der Euroman, nachdem insgesamt sehr desolaten Eindruck, denn die Richtung war auch so schon klar.

Wobei, was heißt hier Richtung? Weiß dieses Restaurant überhaupt, wo es hin will? Ein bürgerliches Ambiente begrüßt Sie. Wobei die Speisekarte eher an einen Imbiß erinnert (Aufmachung/Layout). Was ist dieses Restaurant also? Ein Grieche oder was überhaupt?

 

So wird das Konzept wahrscheinlich nicht aufgehen. Sofern überhaupt von einem Konzept die Rede sein kann.

Doch der Euroman freut sich ja immer, wenn neue Restaurants öffnen und er wird dieses Restaurant im Blick behalten und hofft, dass hier notwendige Maßnahmen der Korrektur stattfinden. 

 

Ach ja, der Euroman brach hier zum zweiten Mal mit einer Regel, er übergab auch hier nach dem Bezahlen der Servicekraft seinen Flyer und bat damit den Chef des Hauses an seinen Tisch, um schon mal einen kleinen Teil der Problematik anklingen zu lassen.

 

Fazit: Geben Sie dem Media eine faire Chance! Es ist preislich super, in der Qualität okay und der Euroman glaubt fest daran, dass der Rest auch noch wird.

 

Besucht im März 2008

 

Nachtrag:

Aufgrund gewisser Vorkommnisse, nach Erscheinen dieser Kritik, wird Ihr Euroman dieses Restaurant nicht mehr testen.


(Geschlossen seit März 2009)