Restaurantkritiken aus Gronau/Westfalen


Eskapada

-Echte polnische Küche-

Gildehauserstr. 22

Tel. 02562-7127288

(Küche: Polnisch)

 

Kategorie: Mittel

Das Eskapada in Gronau/Westfalen residiert in einem Gebäude, in dem es bis vor ein paar Jahren Beständigkeit gab. Denn früher hatte dort das La Stella jahrelang seine Heimat. Nach dem Umzug des La Stella begannen jedoch viele Gastronome, ihr Glück an der Gildehauserstr. 22 zu versuchen und scheiterten.

Mit dem Eskapada und seiner polnischen Küche versucht sich nun wieder jemand und wird n.M. des Restaurantinspektor Euroman auch scheitern. Zumindest dann, wenn nicht einiges geändert wird.

 

Denn was nützt die schöne relativ kleine Speisekarte, die sich dem Euroman ohne Verglasung vor der Eingangstür des Eskapada präsentierete, wenn diese Karte in der Realität nicht korrekt ist?

Nichts!

 

Leider war dem im Eskapada so. Es gab schlichtweg einige Gerichte nicht bzw. der "Schaukasten" war nicht aktuell.

Gut war dagegen die Begrüßung und Freundlichkeit des Herrn vom Service in einem Outfit, welches den Restaurantinspektor an gehobene Gastronomie denken ließ. Denn dieser Herr war mit schwarzer Hose und Weste mit weißem Hemd bekleidet.

Damit leider eher unpassend. Obwohl, das Eskapada tischtechnisch auch chic (Linkes Bild) kann. Doch das geht dann leider nicht mit der Normalität (Rechtes Bild) zusammen.


Was die Speisen betraf, so kann ihr Euroman hier beim Hauptgericht, welches der Sauerkrauteintopf (7,-) war, nur den Geschmack beurteilen. Denn ob das handwerklich okay war, kann er nicht beurteilen, da er die polnische Küche nicht kennt. Aber diese Interpretation eines Sauerkrauteitopfes schmeckte ihm überhaupt nicht. So etwas ekliges hatte er noch nie gegessen.

Optisch schon ein Graus. Zumal in einer Schüssel serviert und mengenmäßig zuviel.

 

Zuviel war auch die Tomatensuppe (3,-€), die ihren Ursprung in Pulver gehabt haben könnte, aber dann deutliches Tuning erfahren hätte. Was diese Nudeln und die Menge sollten, bleibt dem Euroman ein Rätsel. Punktemäßig rettet diese Suppe aber wichtige Punkte im Bereich Essen.

Wenig Rätsel gab es auf der Toilette. Denn dort war alles so wie der Euroman das Gebäude von früher kannte.

 

Obwohl, der sehr lose Toilettensitz war beim letztes Besuch noch nicht da.

Irgendwie könnte er allerdings auch ein Omen sein.

 

Fazit: Man sieht den Euroman im Eskapada nicht wieder.

Das Ergebnis vom Erlebnis:

 

Essen: 4 Punkte

Service: 11 Punkte

Ambiente: 8 Punkte

Sauberkeit: 11 Punkte

 

Gesamtpunktzahl: 8,5 von 15 Punkten

-durchwachsen-

(Besucht im März 2016)

Haben Sie aktuelle Informationen über das Restaurant?

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Die Testkriterien vom Restaurantinspektor finden Sie hier.