Euroman woanders unterwegs


Der Restaurantinspektor besuchte Boltenhagen in Mecklenburg-Vorpommern und damit einen Touristenort.

 

Denn Boltenhagen hält über 30.000 Betten für seine Gäste bereit. Da ist es in der Hochsaison natürlich nichts mit der Einsamkeit am Strand oder im Kurpark.

Genau aus diesem Grund schaute der Euroman in der Vorsaison in Boltenhagen vorbei.


Denn in der Vor- oder Nachsaison ist es einfach ruhiger und als Hundebesitzer darf man sich auch darüber freuen, mit dem Hund den gesamten Strand und nicht nur die ausgewiesenen Ministrandflächen für Hunde nutzen zu dürfen.

 

Nicht dürfen, sondern man muss als Autofahrer für Parkgebühren bezahlen. Beim Restaurantinspektor kamen da pro Tag schnell 5,-€ zusammen.

 

Gastronomisch ist Boltenhagen wie fast jeder Touristenort reich mit Restaurants bestückt.

Vom klassischen Imbiss über Bürgerlich und natürlich Griechisch und Chinesisch ist alles dabei.

 

Wegen der Vielzahl des Angebots pickte sich der Euroman zwei Testkandidaten heraus, die gegensätzlich waren.

 


Deichläufer

Dünenweg 6

23946 Boltenhagen

Tel. 038825-29945

(Küche: Fisch und Fleisch)

Internetpräsenz besuchen

 

Kategorie: Einfach bis Mittel

Das Restaurant Deichläufer liegt westlich vom Zentrum von Boltenhagen, direkt am Strand und hatte, welch Wunder, sogar Parkplätze vor dem Haus.

Kein Wunder allerdings war, dass diese belegt waren und somit für den Euroman mal wieder der Weg zu einem inzwischen guten "Freund" in Boltenhagen, dem Parkscheinautomaten, nötig wurde.

 

Mitten in der Woche und das in der Vorsaison präsentierte sich der Deichläufer in Boltenhagen gut gefüllt mit Gästen, die sich, wie der Euroman auch, einem grünen Imbissambiente mit edel in schwarz gekleideten Servicekräften konfrontiert sahen.

Anders gesagt: Eine Linie sieht anders aus.


Wobei das schon im Untertitel des Deichläufer deutlich wird. Denn da ist die Rede von Fischrestaurant und Strandimbiss, eine klare Linie nicht erkennbar.

Von daher vielleicht sogar logisch, die Bestuhlung und Tische auf einem gewissen Imbissniveau zu gestalten, den Service dagegen in schwarz stolzierend distanziert durch das Lokal laufen zu lassen.

 

Denn letzteres tat er, der Service. Freundlichkeit strahlte der Service leider nicht aus.

Auch kein Strahlen gab es beim Euroman. Denn er wählte kein Fischgericht (Fischteller für 15,90€), welches im übrigen der Mittestperson gut schmeckte und insgesamt nicht schwächelte, sondern ein Fleischgericht (Schweinemedaillons für 16,10€ und 0,25€ für Beilagenänderung).

Denn der Deichläufer bietet als Fischrestaurant schließlich nicht nur Fisch, sondern auch einige Schnitzelgerichte, Steaks und Co. an. War da was mit Linie?

 

Das, was sich dem Euroman da als Medaillon präsentierte war nur als defizitär bis schlecht zu bezeichnen. Das Fleisch trocken und faserig, die Gemüsebeilage fast kalt und die Bratkartoffeln so la la.

Nach der Reklamation war das Essen vom Euroman zumindest warm.

 

Bei den Toiletten gab es im Gegensatz zum Service und dem Essen keinen Grund für negative Kritik.


Fazit: Ein Fisch und die Sauberkeit retten Punkte.

Das Ergebnis vom Erlebnis:

 

Essen: 8 Punkte

Service: 5 Punkte

Ambiente: 8 Punkte

Sauberkeit: 12 Punkte

 

Gesamtpunktzahl: 8,25 von 15 Punkten

-durchwachsen-

 (Besucht im April 2016)


Gutshaus Redewisch

Redewischer Str. 46

(Dorfstr. 46)

23946 Boltenhagen

Tel. 038825-3760

(Küche: Deutsch)

Internetpräsenz besuchen

 

Kategorie: Mittel

Der Gutshof Redewisch in Boltenhagen mit seiner wechselhaften Geschichte liegt fernab vom Touristenstrom in Boltenhagen.

Hase und Igel sagen sich da sozusagen gute Nacht.

 

Das Ambiente dieses alten Gemäuers hat natürlich seinen eigenen Charme. Da knarzt der Dielenboden und den Gast erwartet ein Speisesaal, der seinen Namen auch verdient hat. Weitläufigkeit und keine Enge sind da die Stichwörter.

 

Freundlichkeit und einladend auf Gäste zu gehend sind die Stichworte für den Service im Gutshaus Redewisch in Boltenhagen.


Dass die vom Euroman aufgestellte Martini-Falle für den Service keine war, sei deshalb auch nur am Rande erwähnt.

 

Leider lässt nicht am Rande erwähnen, dass die Steaks (Rumpsteak für 19,80€) nicht ganz den Garpunkt hatten, den diese haben sollten. Durch waren diese beim ersten Besuch am Tisch vom Euroman und Begleitung nicht. Nach Rückkehr aus der Küche stimmte das Ergebnis dann und schmecken taten diese auch. Die Bratkartoffeln sagten dem Euroman dagegen nur bedingt zu. Da kennt er bessere.

 

Mehr zu den Toiletten, die sich im Keller befinden und auch mittels Fahrstuhl zu erreichen sind, in der Bildergalerie:

Fazit: Schönes Ambiente, guter Service und das mit dem Garpunkt kann passieren.

Das Ergebnis vom Erlebnis:

 

Essen: 10 Punkte

Service: 12 Punkte

Ambiente: 12 Punkte

Sauberkeit: 12 Punkte

 

Gesamtpunktzahl: 11,5 von 15 Punkten

-gut-

 (Besucht im April 2016)


Haben Sie aktuelle Informationen über eines der Restaurants?

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Die Testkriterien vom Restaurantinspektor finden Sie hier.