Restaurantkritiken aus Gronau/Westfalen


Tigris

Ristorante&Pizzeria

Merschstr. 11

Tel. 02565-7211

(Küche: Pizza und Co.)

 

Kategorie: Einfach

Das Tigris in Gronau-Epe liegt in der Fussgängerzone, ist somit auf den nahen Parkplatz als Parkmöglichkeit angewiesen und gehört zu den üblichen kleinen Pizzerien auf Imbissniveau.

 

Doch auch so etwas wie das Tigris hat seine Berechtigung in der Gastroszene. Dass das Ambiente solcher Gastrovertreter oftmals die Geschmacksgrenze vom Euroman unterschreitet ist logisch.

So logisch wie der Flyer im Schaukasten des Tigris. Denn naturgemäß spart man sich bei solchen "Restaurants" eine schöne Speisekarte, packt halt nur den Werbeflyer in den Schaukasten.

 

Auch das Innere des Tigris in Epe, glich eher einem Witzchen. Denn die Bestuhlung war nicht einheitlich und die Tische, die einem Eiscafe vielleicht vor Jahren zur Ehre gereicht hätten, überzeugten den Euroman ebenso wenig wie der Fernseher und eine Lampe, die leider einen Glasbruch aufwies.

 

Doch das war nicht das Hauptproblem. Denn beim Tigris sind die Regeln nicht klar. So saß der Euroman nun nebst Testbegleitung an einem dieser Tischchen und wartete auf den Service. Es vergingen fünf Minuten. Nichts passierte, außer dass in der offenen Küche fleißig weiter gearbeitet und telefonisch neue Bestellungen für den Lieferservice des Tigris entgegen genommen wurden.

 

Nach zehn weiteren langen Minuten ohne Bedienung zählte der Restaurantinspektor Euroman ähnlich wie ein Ringrichter beim Boxen von Zehn auf Null runter, beendete bei Null das Drama und verließ mit der garstig ausgesprochen Bemerkung Richtung Theke, dass man hier wohl nicht bedient würde, das Tigris.

Ein leicht schüchternes, dass man an der Theke bestellen müsse drang von einer Person an der Theke arbeitend noch an das Ohr des Euroman.

 

Euroman fragt sich da nur eines: Wie bitte schön soll das dem (neuen) Gast klar sein? Denn anders als im Rescho´s in Gronau liegen im Tigris keine Karten aus auf denen dieses für den Gast klar formuliert wird.

Unmöglich auch, dass nach über fünfzehn Minuten niemand von dem Trio in der offenen Küche mal den Weg zum Gast fand, um ihn aufzuklären, dass im Tigris an der Theke bestellt wird, es wirklich mehr Imbissbude als Ristorante ist.

Fazit:  Nicht klar erkennbare Regeln für den Gast führen ohne Punktevergabe leider nur zu einer Empfehlung, dem bösen Schildchen vom Euroman.

(Wobei Sie natürlich dank dieser Zeilen jetzt wissen wie man im Tigris bestellt, als Gast wahrgenommen wird.)

Das Ergebnis vom Erlebnis:

 

Essen: - Punkte

Service: - Punkte

Ambiente: - Punkte

Sauberkeit: - Punkte

FLOPtaurant !

Nicht einkehren!

Es lohnt sich nicht wirklich.

 

Mehr erfahren Sie hier.


Gesamtpunktzahl: - von 15 Punkten

- -

 (Besucht im Januar 2013)

Haben Sie aktuelle Informationen über das Restaurant?

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Die Testkriterien vom Restaurantinspektor finden Sie hier.