Restaurantkritiken aus Ochtrup


Althoff´s Landgasthaus

Metelener Damm 14

Tel. 02553-1500

(Küche: Deutsch und Regional)

Internetpräsenz besuchen

 

Kategorie: Mittel

Mit dem Landgasthof Althoff´s in Ochrup bzw. dem Landhotel, welches das Althoff´s seit 2010 auch ist, trat ein Testtaurant an, das beim letzten Test im Jahr 2009 so erfolgreich abschnitt, dass es zur Auszeichnung TOPtaurant kam.

 

Die Messlatte lag also hoch und der Testabend im Althoff´s in Ochtrup begann für das Testteam und den Euroman auch gut. Denn der Service begrüßte ihn freundlich und führte das Team in den hinteren Gastraum.

Der vordere Gastraum war der rustikale Bereich mit Theke. Im hinteren kleinen Raum dagegen glänzte das Althoff´s zwar auch alleine schon wegen der Decke mit ihren Balken in einer gewissen rustikalen Art. Aber hier ging es auf den Tischen feiner bzw. konservativer zu.

 

Da stand die Stoffserviette stolz neben dem glänzenden Weinglas auf der faltenfreien Tischdecke.

Faltenfrei präsentierte sich auch der Service. Das galt sowohl für die Bekleidung als auch für das Hautbild. Dumm nur, dass sich der Service in der kleinen Martinifalle vom Euroman verfing, also nicht fragte, welcher es den sein solle, deshalb 10 Sekunden nach der Bestellung noch einmal nachfragen mußte und deshalb auch Punkte verspielte.

 

Nicht verspielt, sondern nervig laut, wenn die Kühlung ansprang und die dezente Musikuntermalung übertönend, präsentierte sich die Salattheke. Da isst der Gast, so wie der Euroman 2009, fast schon besser im vorderen Teil. Denn da stört dieses Teil nicht.

 

Aber der Inhalt der Salatbar ließ so manches Geräusch verschmerzen. Denn das Angebot durfte sich wegen der Größe wirklich Angebot nennen. Diesen Umfang bietet nicht jedes Restaurant, welches eine Salatbar im Angebot hat.

Schön auch, dass es egal war, ob der Gast einen flachen Teller oder ein Schüsselchen nimmt, um dort seine selbst zusammen gestellte Salatkreation abzulegen.

Schlecht gefallen und dem Euroman übel aufgestoßen ist ihm jedoch ein deutlicher Sprung an einer dieser Schüsselchen.

 

Genauso übrigens wie der vorherige Besuch der Internetpräsenz vom Althoff´s. Denn diese machte aus dem Speisenangebot ein Geheimnis. Aber Webseiten fließen bekanntlich nicht das Testergebnis ein.

Das Essen und auch der Inhalt einer Speisekarte natürlich schon.

 

Hier zeigte sich das Althoff´s gut aufgestellt. Keine überladene Karte und doch trotzdem alles da was ein Gast in einen Landgasthaus erwartet. Auch preislich passte das. So kostete das Rahmschnitzel mit Pilzen, problemlos abgeänderten Bratkartoffeln statt Kroketten und Salat von der Salatbar reelle 12,80€.

Reell deshalb, weil hier zwei gute Schnitzel mit Rahmsauce und Pilzen auf warmen Tellern, im zeitlich korrektem Rahmen, allerdings mit Bratkartoffeln, die leider wie so oft nicht in Scheiben antraten, aber trotzdem gerade noch in Ordnung waren serviert wurden.

Auch das Ratatouille mit Maultaschen und Salat aus der Salatbar für 11,80€ stand dem nicht nach.

Menge, Preis und Geschmack gingen eine gute Union ein. Aber eben keine sehr gute. Denn dazu fehlte einfach der Pfiff, die Prise des besonderen, der Tick des anders sein als andere.

 

Den Toiletten fehlte es baulich an nichts. Die behindertengerechte Toilette erschien dem Euroman jedoch etwas klein. Da muss ein Rollstuhlfahrer schon gut rangieren können, um diese problemlos zu benutzen.

Aber bei einer Sache pfiff der Euroman doch. Denn das gab es 2009 nicht. Mehr in der Bildergalerie:

Fazit: Das Althoff´s ist durchaus einen Besuch wert. Aber einen Umweg dafür zu machen lohnt sich nicht..

 

Das Ergebnis vom Erlebnis:


 Essen: 12 Punkte

Service: 11 Punkte

Ambiente: 11 Punkte

Sauberkeit: 14 Punkte


 Gesamtpunktzahl: 12 von 15 Punkten

-gut-

 (Besucht im Juni 2013)

Haben Sie aktuelle Informationen über das Restaurant?

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Die Testkriterien vom Restaurantinspektor finden Sie hier.