Restaurantkritiken aus Gronau/Westfalen


Dinkelhof

Alstätter Str. 86

Tel. 02562-4294

(Küche: Deutsch)

 

Kategorie: Einfach bis Mittel

Mit dem Dinkelhof in Gronau/Westfalen tritt beim Euroman ein Gasthof mit Saalbetrieb zum Test an, der schon einiges mitgemacht hat. Erwähnt sei hier nur der Großbrand vor ein paar Jahren.

Wie immer galt der erste Blick vom Euroman, nachdem er auf dem großen Parkplatz vor dem Dinkelhof geparkt hatte, dem Schaukasten mit der Speisekarte und sich eventuell trollenden Hunden. Denn treibt es die Speisekarte gar zu bunt, trollt sich bekanntlich auch der Hund.

Doch zum Trollen war die Karte vom Dinkelhof nicht. Etliche Schnitzelvariationen und noch ein paar wenige andere Speisen erwarten den Gast im Dinkelhof bzw. erwarteten den Euroman.

Doch neben diesen Speisen erwarteten ihn auch Brüche im Ambiente. Da will die moderne Tür vom Flur in den Gastraum nicht so recht in das Bild alter Gaststubenherrlichkeit passen. Genauso wenig wie die modernen Deckenlampen und die Bilder. Da hatte der Euroman von aussen zumindest etwas mehr Gasthofatmosphäre erwartet. Wobei der alte Tisch, an dem der Euroman saß, irgendwie aufgrund seiner Holzverletzung das war, was er erwartet hatte.

Rustikaler und stimmiger, mehr nach dem, was Gast erwarten würde, wirkte da schon der große Saal (Rechtes Bild).

 

Der Service zeigte sich im Dinkelhof von der freundlichen, aufmerksamen und typisch für so einen Gasthof auch von der gesprächigen Seite. Da fühlte sich der Euroman jedenfalls gut versorgt.

 

Zum Essen: Das Ratsherren-Schnitzel mit Ei, Zwiebeln und Bratkartoffeln (9,90 €) zeigte auf dem relativ kleinen unangewärmten Teller eine gewisse fehlende Zartheit des Fleisches, teilweise zu dicken Kartoffelscheiben, mit viel leckerem Speck und Zwiebeln fragwürdiger Herkunft.

Das Hähnchenschnitzel mit Pommes (10,50 €) zeigte sich in seiner Darbietung auf allerdings ebenfalls kleinem kalten Teller dagegen unauffälliger.

 

Bei den Toiletten hatte der Euroman dann das "nette Vergnügen" eine Geruchsprobe der absolut widerlichen Art zu nehmen. Denn dieser künstliche Duftverbreiter roch einfach nur grausam. Mehr Details:

Durchaus sauber zeigte sich das Ganze aber durchaus.

 

Fazit: Wenn Sie den Dinkelhof noch nicht kennen sollten macht das nichts. Denn verpaßt haben Sie damit nichts.

Das Ergebnis vom Erlebnis:


Essen: 8 Punkte

Service: 11 Punkte

Ambiente: 8 Punkte

Sauberkeit: 11 Punkte


Gesamtpunktzahl: 9,5 von 15 Punkten

-durchwachsen-

 (Besucht im September 2011)

Haben Sie aktuelle Informationen über das Restaurant?

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Die Testkriterien vom Restaurantinspektor finden Sie hier.