Restaurantkritiken aus Gronau/Westfalen


Concordia

Eper Str. 13

Tel. 02562-22523

(Küche: International)

Internetpräsenz besuchen

 

Kategorie: Einfach

Hinweis: Das Restaurant hat seit August 2015 einen neuen Betreiber. Diese Kritik ist damit nicht aktuell.

Seit August 2013 hat die Concordia in Gronau/Westfalen mit Ludger Mußmann einen neuen Betreiber, der dem Traditionsgasthaus neues Leben eingehaucht hat.

Wobei dieses neue Leben der Concordia leider nicht auf der Internetseite deutlich wird. Denn dort zeigte sich das Gasthaus sehr informationsscheu bzw. so ist diese Webseite unnütz.

 

Doch das Web ist das eine, die Realität oft eine andere. Für den Euroman begann die Realität damit, direkt neben der Concordia einen Parkplatz gefunden zu haben. Ein Kunststück war das allerdings nicht bei dem Angebot. Denn neben den zum Gasthaus gehörenden Parkplätzen existiert gerade am Abend die Möglichkeit, vor dem Polizeigebäude oder dem Amtsgericht zu parken.

 

Vor der Eingangstür präsentierte sich der Schaukasten mit der Speisekarte und machte dem Euroman deutlich, dass die Küche von der Currywurst bis zum Schnitzel reichte, für jeden was dabei war.

 

Im Gastraum war natürlich auch das Prunkstück der Concordia: Die schöne Theke, die vielleicht aufgrund ihrer Optik, ihres Charmes zu einer der schönsten von Gronau/Westfalen gehören dürfte.

Insgesamt präsentierte sich der Gastraum in schönem rustikalen Kneipenlook und strahlte gerade, was den Holzfußboden betraf, in den sich die Laufwege "eingefressen" hatten, genau die Echtheit aus, die ein Kneipenrestaurant ausmacht.

 

Aus den Lautsprechern drangen vertraute Klänge der achtziger Jahre an die Ohren vom Euroman, die Augen sahen sich nicht satt an den alten Bildern und an der Theke saßen links ältere Herren und rechts die nächste Generation.

Logisch, dass der Euroman natürlich auch einen Martini (3 €) bestellte, der vom Service der mittleren Generation, ohne in die Martinifalle zu laufen, gebracht wurde.

Was den Service betraf, so passte dieser wunderbar zum Lokal. Locker, freundlich und genau diese nötige Prise Gefühl vermittelnd, dass es schön ist da zu sein, sind zwar nur Stichworte, beschreiben dieses aber gut.

 

Gut auch, dass der Gast beim Schnitzel die Wahl hat. Denn so wird aus einem Schnitzel Wiener Art vom Schwein (11,50 €) ein echtes Wiener Schnitzel (14,50 €) vom Kalb mit Pommes und Salat, welches Euroman auch orderte.

Die Testbegleitung zog es in die vegetarische Ecke mit Champignon-Spätzle-Gemüse-Gratin (8,50 €), das in der Pfanne serviert wurde. Da gingen Menge, Preis, Qualität der Zutaten und Geschmack eine gute Union ein.

 

Doch auch das Schnitzel konnte auf seinem nicht angewärmten Teller überzeugen. Zumindest was das zarte Fleisch anging. Denn die Panierung war leider nicht die eines Wiener Schnitzels. Locker und fluffig das Fleisch umhüllend und eine gewisse Krossigkeit bot diese Panierung nicht.

Aber für ein Kneipenrestaurant war es mehr als ordentlich, zumal dann, wenn Euroman bedenkt, dass das Verst in Gronau-Epe letztes Jahr ähnliche Probleme beim Schnitzel hatte und dabei in einer anderen Kategorie ist.

Dem Euroman hat es jedenfalls geschmeckt, zumal Preis und Leistung passten. Auch der kleine Salat mit frischen Zutaten trug zum positiven Ergebnis bei.

Wobei die Salz- und Pfefferstreuer, die vor dem Essen vom Service extra auf den Tisch gestellt wurden, störten. Denn nachwürzen war nicht nötig und das weiß eine Küche, die sich ihrer Leistung sicher ist, auch.

 

Sicher war dagegen, dass die Toiletten eine Überarbeitung nötig hatten. Mehr in der Bildergalerie:

Das Pils (0,2l für 1,60 €) schmeckte dem Euroman jedenfalls besser als der Anblick lockerer Toilettensitze.

 

Fazit: Hier läßt sich schnörkellos essen und trinken.

 Das Ergebnis vom Erlebnis:


Essen: 11 Punkte

Service: 14 Punkte

Ambiente: 9 Punkte

Sauberkeit: 11 Punkte


Gesamtpunktzahl: 11,25 von 15 Punkten

-gut-

 (Besucht im Januar 2014)

Haben Sie aktuelle Informationen über das Restaurant?

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Die Testkriterien vom Restaurantinspektor finden Sie hier.