Restaurantkritiken aus Bad Bentheim


Altes Museum

Bahnhofstraße 3
Tel. 05922-3737

(Küche: Deutsch)

Internetpräsenz besuchen

 

Kategorie: Mittel

Hier im Gasthaus Altes Museum in Bad Bentheim reservierte der Restaurantinspektor Euroman aus Sicherheitsgründen vorher unter dem Namen Berning.

Denn diesmal bestand das Testteam aus fünf Testern und da macht eine Reservierung schon Sinn. Sinn macht dann natürlich auch, wenn ein Restaurant es schafft, den Tisch mit der Reservierung frei zu halten.

Dem war allerdings im Gasthaus Altes Museum in Bad Bentheim nicht so. Da mußte der Chefinspektor in Sachen Restaurantkritik Bad Bentheim schon selber Hand anlegen und zwei Tische im kaschemenartigen Raucherbereich zusammen schieben.

Was uns hier direkt nach dieser Reservierungspanne zum Ambiente bringt. Unten im Nichtraucherbreiich geht es rustikal, gasthausmäßig zu. Oben jedoch deutlich speckiger. Da wirkt das Museum wahrhaft museal. Im Raucherbereich ist es einfach mehr Kneipe als Gasthaus. Allein die Risse im Putz im Oberstübchen seien hier als Zeuge genannt.

 

"Rissig" im Sinne von grenzwertig war auch der Service am Testabend tätig. Denn natürlich schnappte hier die altbekannte Martinifalle vom Euroman zu. Der unerfahren wirkende Service rettete sich nur durch zweite Nachfrage aus dieser.

Doch dass hier die Karte inklusive Spargelkarte vom Service gereicht wurde und das Testteam erst bei der Bestellung erfuhr, dass es keinen Spargel mehr gab, überschritt die Grenze an Dilettantismus.

 

Auch Fenster, die mal wieder geputzt werden könnten, bringen die Augen vom Euroman ebenso wenig zum Leuchten wie eine fast einstündige Wartezeit auf das Essen. Die auf dem Tisch stehenden Salz- und Pfefferstreuer als Zeichen einer Küche, die nicht vor Sicherheit strotzt. Denn da hält es der Euroman mit dem ehemaligen Sternekoch Christian Rach aus Hamburg, der es genauso sieht.

 

Das Essen selbst hingegen zeigte sich leider in oft üblicher schlechter Verfassung für ein Gasthaus. Die Bratkartoffeln zu dick im Schnitt, um sich überhaupt noch so nennen zu dürfen, das Steak, welches durchgebraten sein sollte,  war es eben nicht ganz und das vegetarische Gericht schmeckte wie ein Gericht aus Tiefkühltruhe einer bekannten Marke.

Richtig überzeugen konnte das TeamEuroman hier nichts an  den gewählten Speisen.

Das ganze wurde natürlich auch noch auf kalten, unangewärmten Tellern serviert.

Auch preislich rettet da das Altes Museum nichts. Denn das war einfach nichts. Deutlich machte das auch das lange, sinnlose Herumstehen von leeren Tellern und der leider nötige Gang zur Theke vom Euroman, um den Service an seine Pflicht bei nur drei besetzten Tischen im Raucherbereich zu erinnern. 

 

Details zu den Toiletten entnehmen Sie der Bildergalerie:

Fazit: Im Ambiente im Nichtraucherbereich besser. Aber das änderd leider nichts an der Küche.

Das Ergebnis vom Erlebnis:

 

Essen: 5 Punkte

Service: 3 Punkte

Ambiente: 6 Punkte

Sauberkeit: 6 Punkte

FLOPtaurant !

Nicht einkehren!

Es lohnt sich nicht wirklich.

 

Mehr erfahren Sie hier.


Gesamtpunktzahl: 5 von 15 Punkten

-defizitär-

 (Besucht im Mai 2012)

Haben Sie aktuelle Informationen über das Restaurant?

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Die Testkriterien vom Restaurantinspektor finden Sie hier.